LUH Bauelemente

LuhLine-Fensterlüfter

Durch die heute vorgeschriebene energiesparende Bauweise treten bei Neubauten und zahlreichen Sanierungen durch die verbesserte Dichtheit der Gebäudehülle Feuchteschäden und Schimmelpilzbildung auf.

Fenster der neuen Generation haben meist mehrere Dichtungsebenen, wodurch es zu sehr geringen Fugendurchgangswerten kommt. Dies hat zur Folge, dass das übliche Lüftungsverhalten oft nicht ausreicht, um den erforderlichen Luftaustausch zu erreichen.
Abwesenheit, Einbruchschutz, kalte Jahreszeiten und hohe Energiekosten beeinflussen das Lüftungsverhalten der Hausbewohner. Zu häufig bleiben Fenster überlängere Dauer geschlossen, sodass sich Feuchteschäden bilden können.

Die Lösungen für energieeffizientes und geregeltes Lüften

LuhLine-Regel-Air – die Standardlösung für K70 Vario 4

Funktion und Vorteile:
Lüftungssystem zum paarweisen Einbau, auch zur einfachen Nachrüstung.Die Lüfterklappen regeln automatisch die durchströmende Luftmenge, abhängig vom äußeren Luftdruck ohne Zugerscheinungen.

  • Die Anforderungen der EnEV werden erfüllt
  • Der Einbau erfolgt nicht sichtbar, vorzugsweise am oberen Blendrahmen
  • oder im seitlichen Blendrahmenfalz zwischen Rahmen und Flügel
  • Luftaustritt über Flachdichtung
  • Luftaustausch bei 10 Pascal Differenzdruck mit 1 Stück 2,4/m²/h


LuhLine Basic-Air – Komfortlösung für K 70 Vario 5 und
K 85 Vario 8

Funktion und Vorteile:
Die Lüftungsklappen regeln selbständig die durchströmende Luftmenge, abhängig vom äußeren Luftdruck ohne Zugerscheinungen.

  • Die Anforderungen der EnEV werden erfüllt
  • Einbau nicht sichtbar, oben waagrecht zwischen Rahmen
    und Flügel
  • Luftaustausch bei 10 Pascal Differenzdruck mit 1 Stück 4,6/m²/h
  • geprüfter Schallschutz
  • integrierter Insektenschutz
  • Anpassung der Lufttemperatur
  • verdeckter Luftaustritt

Mit dem Einbau der Lüftungssysteme LuhLine Regel-Air oder Basic-Air wird eine Grundlüftung sichergestellt, die das Feuchterisiko minimiert und gleichzeitig Energie spart, da man für die trockenere Luft weniger Energie zum Aufheizen benötigt.